Sie sind hier:

Neuigkeiten

Berufsbegleitende Weiterbildung zur Rehabilitationsfachkraft in Orientierung (O&M) und Mobilität, Lebenspraktischen Fähigkeiten (LPF) und Low Vision (LV): NEU: Informationen zum Vergabeverfahren der Teilnehmerplätze

Informationen zum Vergabeverfahren der Teilnehmerplätze in LPF und O&M in zeitlicher Abfolge:

1.) Bewerbung um einen Teilnehmerplatz / ab 15. Oktober 2015

2.) Nachreichen der fehlenden Bewerbungsunterlagen / bis 15. November 2015

3.) Bekanntgabe der festen Teilnehmerplätze entsprechend der Länderkontingente / ab Ende November 2015

4.) Öffnen der Kontingente / am 01. Januar 2016

5.) Abschluss der Verträge / ab Januar 2016 sowie nachfolgend entsprechend Warteliste

6.) Entscheidung, ob die jeweilige Spezialisierung durchgeführt wird / 30. Juni 2016

7.) Einreichen der Nachweise über den Abschluss des Interdisziplinären Grundlagenmoduls / 30. November 2016

Bewerbung um einen Teilnehmerplatz / ab 15. Oktober 2015

Auf den Internetseiten der jeweiligen Anbieter

LV: SZB (Schweiz)
REHA-Lehrgang LV Anmeldeformular SZB (pdf)

LPF: blista (Marburg)
REHA-Lehrgang LPF Anmeldeformular blista

O&M: IRIS (Hamburg)
REHA-Lehrgang O+M Anmeldeformular IRIS

steht ab 01. Oktober das jeweilige Dokument „Bewerbungsformular“ zur Verfügung.

Bewerbungsformulare sowie Bewerbungsunterlagen können per FAX oder per Post an den jeweiligen Anbieter gesendet werden. Die entsprechenden Angaben befinden sich auf dem Bewerbungsformular.

Bewerbungsformulare sowie Bewerbungsunterlagen nehmen wir ab dem 15. Oktober 2015 an. Früher eingehende Formulare werden nicht bevorzugt behandelt. Die Bewerber erhalten zeitnah eine Bestätigung des Eingangs der Unterlagen. In dieser Bestätigung wird der Hinweis gegeben, welche Unterlagen noch bis zum 15. November 2015 nachgereicht werden müssen.

Nachreichen der fehlenden Bewerbungsunterlagen / bis 15. November 2015

Fehlende Unterlagen wie beispielsweise

- Lebenslauf

- Nachweis Schulabschluss

- Nachweis Berufsausbildung/en

- Nachweis zum Beschäftigungsverhältnis

müssen bis zum 15. November eingereicht werden.

Im weiteren Vergabefahren (ab dem 16. November) werden nur Anmeldungen berücksichtigt, die vollständig sind und aus denen ersichtlich ist, dass die geforderten Voraussetzungen erfüllt sind.

Nachweise zu:

- Sehvermögen (Visus; Gesichtsfeld)

- Hörvermögen (Tonaudiogramm)

müssen bis zum 30.11.2016 eingereicht werden.

Bekanntgabe der festen Teilnehmerplätze entsprechend der Länderkontingente / Ende November 2015

Die Spezialisierungen in LPF und O&M werden mit jeweils 9 Teilnehmern durchgeführt.

Von den jeweils 9 Plätzen sind bis zum Jahresende 3 Plätze für Bewerber aus der Schweiz, 2 Plätze für Bewerber aus Österreich sowie 4 Plätze für Bewerber aus Deutschland kontingentiert.

Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs (Tagesstempel). Sollten sich mehr als 9 Interessenten mit gleichem Eingang beworben haben, entscheidet das Los im Rahmen der oben genannten Kontingente.

Gesonderte Anmerkung zur Schweiz:

Durch die bereits bestehenden Anmeldeverfahren der zurückliegenden Jahre sind zwei Plätze bereits vergeben.

Die Bekanntgabe der festen Teilnehmerplätze entsprechend der Länderkontingente erfolgt Ende November 2015.

Öffnen der Kontingente / am 01. Januar 2016

Sollte ein Land sein Kontinent bis zum 31.12.2015 nicht ausgenutzt haben, werden am 01.01.2016 diese Plätze an die Interessenten aus den anderen Ländern vergeben. Gibt es mehr als einen Interessenten, entscheidet wiederum das Los.

Abschluss der Verträge / im Januar 2016 sowie nachfolgend entsprechend Warteliste

Ab Januar 2016 werden die

- Verträge an die Teilnehmer sowie

- die ergänzenden Vereinbarungen zur Durchführung der Lehrpraxis an die Teilnehmer sowie Leiter der Einrichtungen

versendet.

Diese müssen innerhalb von 6 Wochen unterschrieben zurück gesendet werden. Erfolgt dieses nicht, wird der Teilnehmerplatz neu vergeben. Gibt es mehr als einen Interessenten, entscheidet wiederum das Los.

Entscheidung, ob die jeweilige Spezialisierung durchgeführt wird / 30. Juni 2016

Die Entscheidung, ob die jeweilige Spezialisierung aufgrund ausreichender Teilnehmerzahlen überhaupt durchgeführt werden kann, wird bis zum 30. Juni 2016 getroffen.

Einreichen der Nachweise über den Abschluss des Interdisziplinären Grundlagenmoduls / 30. November 2016

Verträge verlieren ihre Gültigkeit, wenn der Teilnehmer bis zum 30. November 2016 keine Bestätigung über den Abschluss des interdisziplinären Grundlagenmoduls vorweisen kann.

Weitere Auskünfte

Odilien-Institut, Bildungsplattform
Leonhardstraße 130
A-8010 Graz
Telefon +43 (0) 650 3226066
bildungsplattform@odilien.at
www.bildungsplattform.info

Schweizerischer Zentralverein für das Blindenwesen (SZB)
Schützengasse 4
CH - 9001 St. Gallen
Telefon +41 (0) 71 223 36 36
bildung@szb.ch
www.szb.ch/weiterbildung

Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)
Postfach 1160
D – 35001 Marburg
Telefon +49 (0) 6421 606 173
res@blista.de
www.blista.de

Institut für Rehabilitation und Integration Sehgeschädigter e.V. (IRIS)
Marschnerstraße 26
D – 22081 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 229 30 26
info@iris-hamburg.org
www.iris-hamburg.org

Zurück

Zurück an den Anfang der Seite