Sie sind hier:

IT-Ausbildung

zur Informatikkauffrau / zum Informatikkaufmann und Fachinformatikerin / Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Zurück an den Anfang der Seite

Allgemeines

Ein Schüler baut einen PC zusammen Eine Ausbildung im IT Bereich bietet blinden und sehbehinderten Berufseinsteigern nach wie vor sehr gute Vermittlungschancen.
Die blista bietet deshalb zwei Ausbildungen im IT-Bereich an, je nach persönlichen Fähigkeiten und dem gewünschten Arbeitsgebiet besteht die Wahl zwischen der Ausbildung Informatikkaufmann / Informatikkauffrau, die eher kaufmännisch orientiert ist, oder Fachinformatiker / Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung, die stärker EDV-technisch ausgerichtet ist.

Zurück an den Anfang der Seite

Das besondere Profil der Ausbildungsstätte

Beim programmieren helfen wir uns gegenseitig.

  • Lernen in kleinen Gruppen
  • Individuell angepasste Arbeitsplatzausstattung in Betrieb und Berufsschule (Screenreader, Großschrift, Braillezeile, BLG, Beleuchtung, etc.)
  • Berufsschule und Betrieb arbeiten verzahnt und sind aufeinander abgestimmt
  • Ein eingespieltes Team aus sehenden und sehbehinderten Ausbildern und Lehrkräften
  • Internatsunterbringung sowohl für Auszubildende als auch UmschülerInnen möglich
  • Professionelle Unterstützung bei der Wohnungssuche, Alltagsproblemen, Bewerbungstraining, Teambildung, Präsentationstechniken, im Praktikum und bei der Jobsuche
  • IHK-Abschlussprüfung und hohe Vermittlungschancen

Seit April 2011 ist die IT Ausbildung der Blista eine von der Bundesagentur für Arbeit anerkannte vergleichbare Einrichtung nach § 35 Sozialgesetzbuch, Neuntes Buch (SGB IX).

Seit Dezember 2012 zertifiziert nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) vom 2. April 2012 nach dem Dritten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB III).

Certqua Zeichen AZAV

Zurück an den Anfang der Seite

Berufsbild Informatikkauffrau / Informatikkaufmann

Informatikkaufleute arbeiten vorwiegend in Handel, Banken, Versicherungen, im Gesundheitswesen, in öffentlichen Verwaltungen und im Dienstleistungsbereich (z.B. Spedition). Dort bilden sie die Schnittstelle zwischen den Kunden und EDV-Technikern des Betriebes. Sie sind für die Systemverwaltung zuständig, arbeiten in Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung von Systemen der IT-Technik und sie beraten, unterstützen und schulen die Mitarbeiter beim Einsatz der Systeme für die Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben.

Zurück an den Anfang der Seite

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Analyse von Geschäftsprozessen im Hinblick auf den Einsatz von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Erarbeiten von Anforderungsprofilen, Lastenheften und Pflichtenheften
  • Ermittlung des Bedarfs an informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • Auftragserteilung und Beschaffung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • Einführung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • Erstellung und Implementierung von Anwendungslösungen unter Beachtung fachlicher und wirtschaftlicher Aspekte
  • Einsatz der Methoden zur Projektplanung, -durchführung und -kontrolle
  • Administration von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • Beratung über die Einsatzmöglichkeiten von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen
  • Betreuung und Schulung der Benutzer

Zurück an den Anfang der Seite

Berufsbild Fachinformatikerin / Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Ohne den Einsatz moderner IT ist die Arbeit in Betrieben heute nicht mehr vorstellbar. Jeder Betrieb muss dabei in Abhängigkeit von der Branche, der Betriebsgröße und seinen Bedingungen seine eigenen EDV Systeme entwickeln bzw. weiterentwickeln. Fachinformatiker und Fachinformatikerinnen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung leisten hierzu einen wesentlichen Beitrag.

Sie arbeiten vorwiegend in Unternehmen, die eigene Produkte und Dienstleistungen der IT- und Kommunikationstechnik anbieten, wie z.B. Software- und Systemhäuser, Anbieter von Multimedia-Diensten, Mobilfunkanbieter, Hersteller von Geräten und Einrichtungen der Telekommunikationstechnik, Anbieter von Lernsoftware, EDV-Consulting-Firmen, betriebsinterne Fachabteilungen, die mit der Erstellung und Pflege von Software beschäftigt sind.
Fachinformatiker und Fachinformatikerinnen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren kundenspezifische Software. Sie testen bestehende Anwendungen, passen sie an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Darüber hinaus beheben sie Fehler mithilfe von Experten- oder Diagnosesystemen und beraten bzw. schulen die Anwender.
Sie setzen die Methoden des Software Engineerings ein, nutzen Programmiersprachen und Werkzeuge wie Entwicklertools.

Zurück an den Anfang der Seite

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Erarbeiten komplexer Softwarelösungen im gesamten Bereich der aktuellen Informations- und Telekommunikationstechnologien
  • Neu-Erstellen von Anwendungssoftware (Individualsoftware)
  • Anpassen, Erweitern und Integrieren existierender Softwarelösungen (Standardsoftware)
  • Durchführung von Projekten in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht
  • Einsetzen von Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle, einschließlich Qualitätssicherung
  • Beobachten des Marktes für IT-Technologien und -Systeme, Hard- und Softwareprodukte
  • Analysieren der betrieblichen Prozesse und Rahmenbedingungen beim Kunden bzw. in der jeweiligen Anwendungsabteilung
  • Konzipieren und Vorschlagen anforderungsgerechter Softwarelösungen
  • Auswählen und Anwenden von Methoden des Software-Engineering sowie moderner Softwareentwicklungstools
  • Realisieren, Testen und Dokumentieren der kundenspezifischen Anwendungslösung
  • Beheben von Fehlern durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Entwickeln anwendungsgerechter und ergonomischer Bedienoberflächen
  • Installieren und Einführen von Anwendungsprogrammen
  • Benutzergerechtes Aufbereiten technischer Unterlagen
  • Präsentieren von Anwendungslösungen
  • Fachliches Beraten, Schulen und Betreuen von Benutzern und Kunden

Zurück an den Anfang der Seite

Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife
  • Grundkenntnisse in der Textverarbeitung
  • Besonderes Interesse an moderner Informations- und Kommunikationstechnik
  • Teamfähigkeit
  • Spaß am Lernen
  • Zusage des Kostenträgers (i.d.R. die örtlich zuständige Agentur für Arbeit)
  • Erfolgreiche Teilnahme an dem Auswahlverfahren

Zurück an den Anfang der Seite

Termine:

  • Nächstes Auswahlverfahren auf Anfrage
  • Nächster Ausbildungsbeginn im September des laufenden Jahres

Zurück an den Anfang der Seite

Kontakt:

[intern]Kontaktformular

IT-Ausbildung
Marbacher Weg 18
35037 Marburg
Tel. 06 42 1 / 12 13 9
Fax 06 42 1 / 12 13 0

Informationen zur IT-Ausbildung als Audio-Dateien zum Anhören / Download

  1. Allgemeine Informationen zur IT Ausbildung an der blista
  2. Informationen zum Berufsbild Informatikkaufmann/frau
  3. Informationen zum Berufsbild des Fachinformatikers/der Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung
  4. Wir bieten Ihnen im Rahmen der Ausbildung…
  5. Welche persönlichen Voraussetzungen sind erforderlich ?
  6. Kontaktdaten

Flyer „IT-Ausbildungen der blista”

Flyer „IT-Ausbildungen der blista” (barrierefreies PDF-Dokument, Dateigröße ca. 240 KB)

Zurück an den Anfang der Seite