Sie sind hier:

Fachschule REHA

Staatlich geprüfte Fachkraft
der Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation
(früher: Rehabilitationslehrer für Blinde und Sehbehinderte)
- eine interessante berufliche Alternative

Zu den Berufsfeldern, die auch beispielsweise Diplom- oder Sozialpädagogen, Lehrern, Erziehern, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Orthoptisten und Augenoptikern offen stehen, gehört die Rehabilitation sehbehinderter oder blinder Menschen. Für die Arbeit mit diesem Personenkreis sind sie bestens vorqualifiziert. Einblicke in die 1½ jährige berufliche Weiterbildung, die an der staatlich anerkannten Fachschule für Fachkräfte der Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista) in Marburg angeboten wird, bekommen Sie durch folgenden Beitrag.

Über 35 Jahre Ausbildungserfahrung

Die Deutsche Blindenstudienanstalt war Mitte der 70er Jahre die erste Einrichtung in Deutschland, die nach amerikanischen und englischen Vorbildern eine professionelle Ausbildung zum Rehabilitationslehrer entwickelt und angeboten hat. Mit dieser Ausbildung wird die Befähigung vermittelt, einen systematischen Unterricht mit blinden und sehbehinderten Menschen in den beiden Rehabilitationsbereichen Orientierung und Mobilität (O&M) sowie Lebenspraktische Fähigkeiten (LPF) durchzuführen.

Weitere Informationen (Word-Dokument, Dateigröße ca. 50 KB)

Flyer „Ausbildung zum Reha-Lehrer” (barrierefreies PDF-Dokument, Dateigröße ca. 800 KB)

Zurück an den Anfang der Seite