Word-Texte barrierefrei gestalten

Für alle Personen, die beruflich oder privat Texte in MS-Word erstellen und für blinde und sehbehinderte Nutzerinnen und Nutzer zugänglich machen möchten.

Was für sehende Word-Anwender selbstverständlich ist - die reibungslose Lektüre eines Textes oder einer Tabelle - kann für Nutzer einer elektronischen Sprachausgabe zum unüberbrückbaren Hindernis werden. Dieser Workshop zeigt Ihnen, wie Sie Word-Dokumente zur beruflichen oder privaten Verwendung so gestalten können, dass Sie auch von den Screenreadern blinder und sehbehinderter Anwender gelesen werden können.

Inhalte des Workshops

  • Grundlagen und Merkmale der Barrierefreiheit in MS-Word
  • Erstellen von und Arbeiten mit Formatvorlagen unter dem Aspekt der Barrierefreiheit: Überschriften, Listen, Tabellen, Abbildungen…
  • Dokumenteigenschaften
  • Prüfung auf Barrierefreiheit
     

Das können Sie am Ende des Kurses

  • Sie kennen die Bedeutung der Barrieren für Menschen mit Behinderungen.
  • Sie wissen, wie Texte barrierefrei aufbereitet werden.
  • Sie können Ihre erstellten Texte überprüfen und überarbeiten.
  • Sie können die Qualitätsunterschiede verschiedener Dokumente erkennen.

 


Jetzt anmelden!

Termin: 30.09.2019, 09:00 bis 16:00 Uhr, Anmeldeschluss: 30.08.2019

Referierende: Andrea Katemann und André Tolzmann aus dem blista-Kompetenzzentrum für barrierefreie IT

Teilnehmerzahl: 10

Teilnahmebeitrag: 135 €; 70 € für Studierende und Auszubildende

Anmeldung: Ihre Ansprechpartnerin ist Amélie Schneider, Tel. 06421 606-303. Um die Anmeldeunterlagen und ausführliche Informationen zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail: bildungsangebote@blista.de