blista-Aktion zum Sehbehindertentag 2017

09. Juni 2017 15:00 Uhr Infostand auf dem Marktplatz mit dem Hessischen Landestheater - Im Anschluss ab 21 Uhr: "Wir sind Luther" Open-Air-Spektakel mit Audiodeskription

HÖRT! HÖRT!   Live-Audiodeskription im Hessischen Landestheater Marburg

Der Schwerpunkt des Sehbehindertentags 2017 ist die Audiodeskription. Am 9. Juni gibt es von der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V., (blista), dazu einen Info-Stand auf dem Marburger Marktplatz. Von 15.00 bis 20.00 Uhr können sich hier Interessierte über Angebote und Möglichkeiten informieren. In Marburg gibt es zum Beispiel seit Anfang des Jahres regelmäßig Live-Audiodeskriptionen im Hessischen Landestheater. Der neue, kostenlose Service richtet sich an blinde und sehbehinderte Menschen. Bei ausgewählten Vorstellungen gibt es die Möglichkeit, sich Kopfhörer auszuleihen, über die sie die Stimme von Franz Burkhard, Chefdramaturg am Landestheater oder Dramaturg Matthias Döpke hören. Der jeweilige Sprecher beschreibt live all die Dinge, die auf der Bühne geschehen, aber sich akustisch nicht erschließen. Das beinhaltet Bühnenbild, Lichtstimmungen, Kostüme und wie die Schauspieler und Schauspielerinnen agieren. Zwei Mal im Monat gibt es Vorstellungen mit Live-Audiodeskription, dazu gehören Molières Komödie „Der eingebildete Kranke“, Bertolt Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“, Witold Gombrowiczs absurde Komödie „Yvonne, Prinzessin von Burgund“ und im Erwin-Piscator-Haus Shakespeares „Romeo und Julia“.
Auch beim Marburger Theatersommer wird es Audiodeskription geben: am 9. Juni und am 23. Juni berichtet Franz Burkhard, was auf der Open-Air-Bühne auf dem Marburger Marktplatz bei der Uraufführung „Wir sind Luther“ von Marc Becker passiert. Eine halbe Stunde vor Stückbeginn gibt es jeweils eine Einführung bei der Bühnenbild und spezielle Spielweisen des Ensembles detailliert beschrieben werden. Es können dabei auch Teile des Bühnenbildes, der Requisiten oder der Kostüme ertastet werden. Beim Kartenkauf sollte darauf hingewiesen werden, dass  Audiodeskription gewünscht wird, denn es steht nur eine begrenzte Anzahl Kopfhörer zur Verfügung.
Technisch unterstützt wird das Theater dabei von der blista. Dessen stellvertretender Vorsitzender Jürgen Nagel und HLT-Dramaturg Matthias Döpke werden am 9. Juni ab 15.30 Uhr für etwa eine Stunde auch am blista-Stand sein und für Fragen rund um das Thema Audiodeskription zur Verfügung stehen.

Info-Stand zum Thema Audiodeskription am 9. Juni von 15.00 bis 20.00 Uhr auf dem Marburger Marktplatz.

Zwei Vorstellungen mit Audiodeskription im Juni beim Marburger Theatersommer:

WIR SIND LUTHER (UA) von Marc Becker
9. und 23. Juni 2017, jeweils 21.00 Uhr, Marktplatz
20.30 Einführung zur Audiodeskription