Erste Hilfe-Kurs

Für blinde und sehbehinderte Interessierte ab 16 Jahren

Ein Großteil der sehenden Personen macht irgendwann im Leben den Autoführerschein und in diesem Zusammenhang auch einen Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“. Die Grundlagen der Ersten Hilfe besitzen auch für blinde und sehbehinderte Personen Bedeutung. Sie können ebenso im Ernstfall Erste Hilfe leisten. Es will nur gelernt sein.

In diesem Lehrgang vermitteln wir die Grundlagen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine praxisnahe und zielgruppengerechte Ausbildung. Materialien und Vermittlungsmethoden sind speziell auf die Bedarfe von blinden und sehbehinderten Lernenden abgestimmt. Die Teilnehmer erhalten eine „Erste-Hilfe-Fibel“ als DAISY-CD, um die Inhalte auch nach dem Kurs wiederholen und festigen zu können.

Zentrale Inhalte sind:

  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Stabile Seitenlage
  • Wundversorgung
  • Umgang mit Knochenbrüchen
  • Verbrennungen und Kälteschäden
  • zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten

Besonderer Hinweis: Es handelt sich dabei um einen „großen“ Erste Hilfe - Lehrgang  mit 16 Unterrichtseinheiten, wie er z. B. für die Zulassung zum 2. Staatsexamen von Lehramtsstudierenden benötigt wird.

Jetzt anmelden!

Referentinnen: Lena Hörster und Nora Schotten, Erste Hilfe-Ausbilderinnen des DRK Kreisverband Marburg-Gießen e. V.

Teilnahmebeitrag: 95 EUR

Termin: 02.11.2019, 9-18 Uhr und 03.11.2019, 9-14 Uhr

Teilnehmerzahl: 12 Personen

Anmeldeschluss: 25.09.2019

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung!
Ihre Ansprechpartnerin ist Amélie Schneider, Tel. 06421 606-303, um die Anmeldeunterlagen zu erhalten, senden Sie bitte eine E-Mail an: bildungsangebote@blista.de.