FB 02 - Geocaching: Schnitzeljagd mit GPS

Sehende Begleitung für blinde und sehbehinderte Geocacherinnen und Geocacher

Dieses Angebot bietet eine Einführung in die sehende Begleitung und behandelt die Vor- und Nachteile des Geocachings für blinde und sehbehinderte Menschen. Es eignet sich für Blinden- und Sehbehindertenpädagogen, Sport- und Freizeit-Engagierte, Ehrenamtliche und Freunde.

Geocaching ist eine spannende Möglichkeit, um Menschen aller Altersklassen vor die Tür zu locken und die Faszination moderner Technologie mit Naturerfahrung und Stadterkundung zu kombinieren. Auch für blinde und sehbehinderte Menschen bietet Geocaching interessante Varianten der Freizeitgestaltung.

In diesem Workshop wird es um folgende Themenschwerpunkte gehen:

  • Eine Einführung in die erlebnisorientierte Spielform „Geocaching“ mit geschichtlichem Hintergrund und Überblick über die Spielregeln
  • Kriterien zur Planung der Schatzsuche
  • Vor- und Nachteile für blinde und sehbehinderte Cacher
  • Tipps für blinde und sehbehinderte Cacher und deren Begleitung
  • Vorstellung sehender Begleit-Techniken
  • Vorstellung der Internetseite www.geocaching.com
  • Handhabung eines GPS-Gerätes (es stehen 3 Modelle zur Verfügung)
  • Vorstellung der iPhone-App „Geocaching Groundspeak Inc.“
  • Das gemeinsame Suchen eines Caches

Für die Erprobung der Cache-Suche in der Praxis stellen wir während der Veranstaltung GPS-Geräte zur Verfügung. Wer ein iPhone besitzt kann sich gerne im Vorfeld die App „Geocaching Groundspeak Inc.“ installieren (kostet einmalig 9,99 €). Bitte bringen Sie festes Schuhwerk und Regenkleidung für den Fall schlechten Wetters mit.


Jetzt anmelden!

Termin: 19.05.2017, 09:00 bis 18:00 Uhr

Anmeldeschluss: 12.04.2017

Referenten: Sylvia Paproth, staatlich geprüfte Fachkraft der Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation

Teilnahmebeitrag: 80 €; 40 € für Studierende und Auszubildende

Teilnehmerzahl: 8