Sehverlust im Alter - Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen

Modulares Fortbildungsangebot für Pflege- und Betreuungskräfte in Zusammenarbeit mit der AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen und der BAHN-BKK.

Eine ältere Dame steht am Fenster

Know-how für Ihren Arbeitsalltag

Mit steigender Lebenserwartung müssen ältere Menschen zunehmend damit rechnen, von gesundheitlichen Altersrisiken betroffen zu sein. Dazu zählt neben Demenz, Depressionen und Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Geh- und Hörbeeinträchtigungen gleichzeitig auch eine gravierende Sehverschlechterung. Ein hochgradiger Sehverlust schränkt die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft erheblich ein. Weil beispielsweise das Lesen immer schwerer fällt, weil man sich beim Gehen nicht mehr sicher fühlt und bekannte Gesichter nicht mehr erkennt. Betroffen ist die gesamte Alltagsautonomie, insbesondere Orientierung und Mobilität, der Zugang zu Informationen und Literatur sowie die zwischenmenschliche Kommunikation.

Jetzt fortbilden!

Lernen Sie die Ursachen und Auswirkungen von Seheinschränkungen im Alter in ihrer Unterschiedlichkeit kennen. Unterstützen Sie Ihre Klientinnen und Klienten in ihrer selbstständigen Lebensführung. Gewinnen Sie Sicherheit und Zuversicht in der Interaktion und Kommunikation mit blinden und sehbehinderten Senioren.

Dieses modulare Fortbildungsangebot der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista) wird in Zusammenarbeit mit der AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen, Abteilung Pflegeversicherung und der BAHN-BKK Pflegekasse angeboten.
 

MODUL 1: Sehen im Alter - Theoretische Grundlagen & Hilfsmittel

  • Aufbau des Auges und der Sehfunktion, Ursachen und Auswirkungen von Sehverlust, Funktionsweisen, Möglichkeiten und Grenzen von Hilfsmitteln.
    Optische, elektronische und weitere Hilfsmittel können Menschen mit einer Sehbehinderung im Alltag gute Dienste leisten. Wir informieren Sie umfassend.

MODUL 2: Kommunikation und Information

  • Regeln für eine gelingende Kommunikation und Interaktion, verbale und nonverbale Kommunikation, taktile und akustische Hilfen.
    Sie lernen Sehprobleme anzusprechen, Missverständnisse im Alltag zu vermeiden und die Selbstständigkeit Ihrer Klientinnen und Klienten durch barrierefreie Angebote zu unterstützen.

MODUL 3: Orientierung und Mobilität

  • Gefahrensituationen erkennen, Techniken der sehenden Begleitung, Unterstützungsmöglichkeiten für eine aktive Orientierung und Mobilität.
    Sie erproben Techniken, um Seniorinnen und Senioren mit Sehverlust zu mobilisieren und lernen, ihnen dabei zugleich Hilfen für eine selbstständige Orientierung an die Hand zu geben.

MODUL 4: Tipps für den Alltag

  • Gestaltungsmöglichkeiten mit Farbe, Licht und Kontrasten; Hilfsmittel für die Bereiche Lesen, Schreiben, Essen und Freizeit.
    Sie erwerben eine Vielzahl praktischer Erfahrungen zum Thema sehfreundliche Gestaltung und lernen Hilfsmittel kennen, die alltägliche Aktivitäten und Abläufe erleichtern.
     

Die vier Module sind ganztägig, richten sich an jeweils 10-14 Teilnehmende und können als Inhouse-Schulung bei Ihnen vor Ort oder auf dem blista-Campus in Marburg angeboten werden. Die Module sind einzeln und flexibel buchbar.

Die Kosten können von der AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen und der BAHN-BKK im Rahmen des § 5 SGB XI übernommen werden. Bei der Antragstellung sind die Pflegekassen gerne behilflich.