Montessori Schule

Knapp 30 Schülerinnen und Schüler der Montessori Schule bevölkern seit Sommer 2014 den blista-Campus. In zwei altersgemischten Gruppen lernen sie im umgebauten Gebäude am Schlag 4, tummeln sich auf dem Pausenhof, nutzen die Sportanlagen und das Schwimmbad mit. „Das ist eine schöne Entwicklung, sie macht unser Schulleben noch vielfältiger und lebendiger”, sagte blista-Direktor Claus Duncker bei der Unterzeichnung des Vertrages.

„Auch in der pädagogischen Arbeit gibt es viele Anknüpfungspunkte, gemeinsam könnten wir die Angebote beider Schulen erweitern”, bestätigte Schulleiter Jochen Lembke. Die Vorfreude ist wechselseitig: „Wir freuen uns sehr über den neuen Standort und die zahlreichen Perspektiven, die er uns bietet”, bestätigte Jörg Hristov, Mitglied im 4-köpfigen Vorstands-Team der Montessori Schule Marburg.

Lesen mit Simulationsbrille - ein Montessori-Schüler macht sich mit Blindheit und Sehbehinderung vertraut
Was bedeutet Blindheit? Wie wirkt sich Sehbehinderung aus? Montessori-Schüler sensibilisieren sich beim Lesen mit Simulationsbrille © blista