Sie sind hier:

Rehabilitationseinrichtung
für Blinde und Sehbehinderte (kurz RES)

Aktuelle Projekte

Über die RES

Anfang der siebziger Jahre hat die blista als eine der ersten Einrichtungen in Deutschland begonnen, professionelle Angebote im Bereich der Rehabilitation für blinde und sehbehinderte Menschen zu entwickeln. Aus diesen ersten Initiativen ist inzwischen eine der größten und vielfältigsten Reha-Einrichtungen in Europa geworden. Mehr als fünfzig Spezialisten, die zum Teil selbst sehbehindert oder blind sind, arbeiten in den verschiedensten Bereichen der Beratung, Schulung, Ausbildung, Rehabilitation und Fortbildung.

Die Palette der Aufgaben reicht von der Frühförderung über die berufliche Ausbildung bis hin zu Beratungsangeboten für Senioren. Einige Leistungen sind regional begrenzt, andere können von blinden und sehbehinderten Menschen aus der gesamten Bundesrepublik wahrgenommen werden. Für die Schüler und Rehabilitanden leistet die RES einen entscheidenden Beitrag zur Förderung der Selbstständigkeit und ist damit ein wesentlicher Bestandteil des pädagogischen Konzepts der blista.

Das Reha-Beratungszentrum der blista in Marburg

Individuelle Beratung und Hilfe finden sehbehinderte und blinde Menschen im Reha-Beratungszentrum der blista.

Wir informieren Sie gern …

Sprechen Sie uns an!
Gern vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein Informations­ und Beratungsgespräch.
Telefon: 06421 606­500

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:00
und 12:30 bis 16:00 Uhr.

E­-Mail: rehaberatung@blista.de

Reha­Beratungszentrum
Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)

Biegenstraße 20 ½
35037 Marburg

Informationsbroschüren zum Herunterladen

DHV Hilfsmittelkatalog

Den aktuellen DHV Hilfsmittelkatalog finden sie als Daisy-Hörbuch im [intern]Download-Bereich auf www.blista.de.

Zurück an den Anfang der Seite