Fachoberschule Gesundheit

Der zukunftsorientierte Bildungsweg verknüpft Theorie und Praxis in einem neuen Konzept!

Jugendliche erfühlen ein taktiles Modell eines menschlichen Körpers

In Kooperation mit dem Bildungsinstitut für Gesundheit und Soziales in Mainz (BFW) bietet die FOG eine hochqualifizierte, spezifisch ausgerichtete Bildung und Förderung sowie inklusive Praxiserfahrungen im Arbeitsmarkt. Ob Gesundheitsmanagement, Physiotherapie oder Studium - die FOG eröffnet eine Vielzahl beruflicher Wege. So besteht z.B. in Mainz die Möglichkeit, den Hochschulabschluss „Bachelor of Arts Medizinalfachberufe“ oder eine Ausbildung zum Physiotherapeuten anzuschließen.

Übersicht

Das Wichtigste in Kürze

Zugangsvoraussetzungen: Mittlerer Bildungsabschluss (Realschule, Mittlerer Abschluss, Versetzung Oberstufe, 2-jährige Berufsfachschule; Noten)

Unterrichtsschwerpunkte: Allgemeinbildende Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik. Berufsbildender Bereich: medizinische und biologische Inhalte

Besonderheiten: 2 Praktika in Einrichtungen des Gesundheitswesens (1. am Institut für Gesundheit und Soziales in Mainz, 2. Einrichtung wählbar). Unterricht in Wirtschaftslehre zur Vermittlung von Grundkenntnissen auch im Verwaltungsbereichs des Gesundheitswesens.

Dauer: 2 Jahre

Abschluss: „Allgemeine Fachhochschulreife“


Info

Perspektiven

Die Allgemeine Fachhochschulreife berechtigt grundsätzlich bundesweit zu jedem Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.).

Die Gesundheitsbranche wächst und bietet anspruchsvolle Arbeitsmöglichkeiten. Zunehmend verlangen die vielfältigen Aufgabenbereiche in unserem Gesundheitssystem sowohl ein gutes Verständnis für medizinische Vorgänge als auch einen Überblick über die Strukturen.

Die neue Fachoberschule Gesundheit nimmt diese Entwicklung auf und bietet eine zeitgemäße, zukunftsorientierte Bildung auf wissenschaftlicher Grundlage.