Fachoberschule Sozialwesen

Soziale Themenfelder mit vertiefendem Praxisbezug

Gehst Du gern auf Menschen zu? Organisierst Du gern die Dinge in deinem Freundeskreis? Können Deine Freunde sich auf Dich verlassen? Möchtest Du beruflich in eine Richtung gehen, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt?

Unsere Fachoberschule Sozialwesen (FOS) richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die Interesse und Freude an der Arbeit mit Menschen vor allem in pädagogischen und sozialen Bereichen haben.

Besonders geeignet ist die Fachoberschule für Schülerinnen und Schüler, die Interesse an sozialpädagogischen Fragestellungen haben und ein praxisnahes Studium anstreben. Die FOS beinhaltet Studienfahrten und Veranstaltungen zur Berufsorientierung.

Übersicht

Das Wichtigste in Kürze

Zugangsvoraussetzungen: Mittlerer Bildungsabschluss (Realschule, Mittlerer Abschluss, Versetzung Oberstufe, 2-jährige Berufsfachschule; Noten)

Unterrichtsschwerpunkte: Allgemeinbildende Fächer: Deutsch, Englisch, Mathematik. Berufsbildender Bereich: Pädagogische und soziale Inhalte

Besonderheiten: 2 Praktika in sozialen Einrichtungen (2 Wochen Kurzpraktikum und ein  6-monatiges Block-Praktikum)

Dauer: 2 Jahre

Abschluss: „Allgemeine Fachhochschulreife“


Info

Perspektiven

Die Allgemeine Fachhochschulreife berechtigt grundsätzlich bundesweit zu jedem Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.).

Unsere FOS-Absolventen haben vielfältige Berufs- und Bildungswege eingeschlagen, einige sind heute als Sozialarbeiter in Behörden tätig, arbeiten als Klinik- oder Schulsozialarbeiter bzw. in Kinder- und Jugendzentren. Viele haben ein einschlägiges Studium oder eine Ausbildung angeschlossen.