Inklusives Malatelier

Kreativer Begegnungsraum für künstlerisch interessierte Jugendliche

Einmal die Woche treffen sich sechs bis acht Schülerinnen und Schüler im Atelier. Die dort entstandenen Werke erfreuen sich reger Aufmerksamkeit und treten durch den Verkauf von selbst hergestellten Postkarten, bei einer Vernissage im Malatelier und beim blista-Sommerfest in die Öffentlichkeit. Seit 2011 betreibt die pädagogische Internatsmitarbeiterin Stephanie Syré-Merkel das Malatelier. Sie ist selbst seit vielen Jahren künstlerisch aktiv. Ihr Angebot trifft bei den junen Leuten seit jeher auf großen Zuspruch.

Jugend stellt aus! Das inklusive blista-Atelier vernetzt sich

Die Jugendlichen des inklusiven blista-Ateliers möchten in diesem Jahr zusammen mit weiteren Marburger Jugendlichen eine Ausstellung auf die Beine stellen. Das gemeinschaftliche Kunst-Projekt dient zugleich auch der Verständigung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Viele blinde und sehbehinderte Jugendliche besuchen hier Schule und Internat und verbringen ihre Freizeit in der Stadt. Die blista möchte ihnen den Zugang zur offenen Jugendarbeit ebnen und vor allem einen kreativen Begegnungsraum für künstlerisch interessierte Jugendliche schaffen.
Super, dass uns Aktion Mensch dabei unterstützt!

Lust am Malen?

Treffpunkt

... ist jeden Dienstag von 16.00 bis 19.00 Uhr im Keller der WG Am Schlag 3.0 (Seiteneingang rechts neben der Haustür)